Hartz IV

Hartz IV Zwangsarmut per Gesetz

Das Thema Hartz IV beschäftigt mich im Alltag und in der Politik. Das Land Badenwürttemberg und der Bundestag bestimmen im Bundesrat über Veränderungen der Gesetzgebung und so auch die Anhebung um 5,- Euro.
Aber Hartz IV belastet finanziell zugleich Kreise und Städte, wo somit Gelder fehlen für andere wichtige Projekte (Straßensanierung, Bildung, usw.).

Hartz IV – das ist weit mehr als nur eine soziale Stütze für Hilfebedürftige.
Hartz IV – wirkt sich nicht nur bei den Arbeitslosen sondern auch auf die Lohnpolitik aus.
Hartz IV – hat unsere Gesellschaft und unser Zusammenleben tiefgreifend verändert.

Ein Beispiel: Wenn Sie vor 10 Jahren im Fernsehen ein Frau mit drei Kindern gesehen haben, erhielten Sie dazu die Info „Hausfrau“ – da es grundsätzlich schwierig war (und ist), mit mehreren Kindern eine Arbeit zu finden. Heute steht da „Hartz IV-Empfängerin“, „arbeitslos“, „Arbeitsuchende“ oder „Aufstockerin“.
Es spielt keine Rolle mehr, warum jemand auf staatliche Hilfe angewiesen ist, sondern nur das er sie bekommt.

Wie die Partei DIE LINKE stehe ich gegen dieses System der Unterdrückung, der Bevormundung, der Verarmung. Wir treten ein für eine Grundsicherung ohne Angst vor Sanktionen, ohne Abhängigkeit von Lebensmittelspenden, ohne Niedriglohnjobs. Und das sind längst nicht alle Gründe, die gegen Hartz IV sprechen.

Auf den Folgenden Seiten möchte ich Ihnen das Thema näher bringen.

Ich lade Sie ein zur Diskussion. Ich lade Sie ein zum Nachdenken. Und natürlich auch zum Widerspruch.